Derzeit berichten verschiedene Ford-Fahrer von einer defekten Klimaanlage bei ihrem Ford Fiesta. Zwar ist die Signallampe A/C eingeschaltet und leuchtet auf, allerdings bemerken die Ford- Fahrer, dass der Kompressor der Klimaanlage nicht anspringt.

Kühlmittel des Ford Fiesta nachfüllen

Eine defekte Klimaanlage kann die unterschiedlichsten Ursachen aufweisen. Zum einen kann es sich bei Ihrer Klimaanlage um zu wenig Kühlmittel handeln. Dies verursacht einen Leistungsverlust des Kompressors von Ihrem Ford Fiesta. Sofern Sie selbst die Füllmenge des Kältemittels überprüfen sollen, müssen Sie beachten, dass die Ventile unter einem großen Druck stehen und dies böse ausgehen kann, falls Sie unerfahren sind.

Das Kältemittel können Sie problemlos in Ihrer Fachwerkstatt für knapp 60 € auffüllen lassen. Zum anderen kann es sich jedoch ebenso um einen Kabelbruch oder eine lockere Steckverbindung handeln. Dies können Sie problemlos eigenständig überprüfen, indem sie die Kabelstränge abtasten. Falls Sie den Kompressor des Ford Fiesta überprüfen wollen, sollte sich dieser unter der Lichtmaschine Ihres Ford Fiesta befinden.

Garantiezeitraum berücksichtigen

Sofern Sie sich mit Ihrem Ford-Fiesta noch in einem Garantiezeitraum befinden, sollten Sie Ihre Fachwerkstatt aufsuchen. Falls Sie als Ford-Fahrer nur wenig Kenntnis über die Reparatur eines Ford-Fiesta aufweisen können, sollten Sie umgehend Ihre Fachwerkstatt aufsuchen und jegliche Basteleien vermeiden. In diesem Fall wird keine Reparatur im Garantiefall übernommen, da Sie einen größeren Schaden anrichten können.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei